Navigation

DIE SICHT | Skulpturenpfad Diepholz - Dümmer

Stefan Grundner

ausgraben.eingraben


Beteiligte Gruppen:

KonfirmandInnengruppen der ev. St. Nicolai-Gemeinde Diepholz
Berufsfachschüler Kraftfahrzeugtechnik
Auszubildende Kfz.-Mechatroniker
Berufsbildungszentrums Dr. Jürgen Ulderup SchülerInnen der Realschule Diepholz
SchülerInnen der Jahnschule Diepholz
SchülerInnen aus Thouars und Starogard (Gd.)

Die Skulptur "ausgraben.eingraben" hat zwei Ebenen:
eine sichtbare - die wachsende Baumskulptur in offener Landschaft und eine unsichtbare - die Reise der Bäume und das Zusammentreffen von Jugendlichen aus Frankreich, Polen und Deutschland, um gemeinsam in Diepholz die Setzlinge in die Erde zu pflanzen.

Stefan Grundner

*1965 in Würzburg

Lehrauftrag Stegreif Entwerfen an der Hochschule Geisenheim University, Studiengang Landschaftsarchitektur seit 10/2013

Mitglied der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen seit 2/2013

Mitglied der Architektenkammer Niedersachsen 2003-2013

Selbständige Tätigkeit als Landschaftsarchitekt in Köln,
Hannover und Darmstadt seit 9/2003

Mitarbeit und Projektleitung bei
Gustav Lange, Hamburg | Irene Lohaus Peter Carl, Hannover | GTL, Kassel 1998-2003

Studium Stadt- und Landschaftsplanung, GH Kassel,
Diplom bei Prof. Gustav Lange 1996-2000

Studium Landespflege, FH Weihenstephan 1993-96

Landwirtschaftslehre, Arbeit im biologischen Gemüse- und Obstbau 1985-1991

bibliographie


ausgraben.eingraben - in: Stadt + Grün 01/2010

ausgraben.eingraben - Hrsg. Agenda 21 Förderverein, Diepholz 2009

Garten für Verliebte - Hannover 2005

Eden.Inventar - Köln 2003

Vom Bitumen Palace bis zum Garten Eden - Text: Christel Wester - plan03 revue, Köln 2004